Beiträge

Zukunftswerstätte

In den letzten Jahren hat die SG Bornheim im Rahmen von vereinsinternen Workshops intensiv an unterschiedlichen Themen gearbeitet und damit für die Arbeit unseres Vereins entscheidende Impulse gesetzt. Zahlreiche Ideen und Projekte konnten dabei entwickelt und vorangetrieben werden (z.B. Entwicklung der Trainingsqualität, Integrationsprojekte, Erweiterung der Sportanlage usw.) die heute einen wesentlichen Bestandteil unseres Vereinsprofils darstellen. Auch in diesem Jahr möchten wir wieder eine solche Zukunftswerkstätte veranstalten. Daher laden wir interessierte Mitglieder recht herzlich ein, sich an unserer

Zukunftswerkstätte 2017

23.–25. Juni in Gersfeld

Hotel „Gersfelder Hof“



zu beteiligen. Dabei besteht die Möglichkeit, an folgenden Themen aktiv mitzuwirken:

AG 1 – Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation u. Sponsoring
(Inhalte: Verbesserung der internen Kommunikation, Außendarstellung, neue Medien, Erschließung neuer Finanzquellen)
verantwortlich: Isabelle Dechert (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

AG 2 – Kinder- u. Familienzentrum / Soziale Projekte
(Inhalte: Weiterentwicklung der sozialen Projekte)
verantwortlich: Harald Seehausen (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

AG 3 – Weiterentwicklung des Vereinsheims
(Inhalte: Neu- bzw. Umgestaltung der Räumlichkeiten, Entwicklung von Perspektiven, Eventplanung)
verantwortlich: Christoph Schaaff (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

AG 4 – Finanzen
(Inhalte: Verbesserung der Transparenz, Mittelverteilung)
verantwortlich: Simon Rummel (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Alle Interessierten, die sich eine aktive Beteiligung an einem dieser Themen vorstellen können und auch über die Zukunftswerkstätte hinaus an diesem Thema aktiv weiterarbeiten möchten, bitten wir sich bis zum 31.03.2017 per Mail an die die jeweils Verantwortlichen zu wenden. Aus Kostengründen müssen wir für die Teilnahme an der Zukunftswerkstätte leider eine Eigenbeteiligung in Höhe von € 50,- für Unterkunft und Verpflegung erheben. Wir freuen uns auf eine aktive Beteiligung!

Der Vorstand