C2: Kantersieg gegen SpVgg. Kickers 1916

Einen in jeder Hinsicht angenehmen Nachmittag verlebten die Zuschauer beim Kantersieg unserer C2 gegen die ersatzgeschwächt angetretene Mannschaft der SpVgg. Kickers 1916. Nach einer anfänglichen Phase des Abtastens schaltete sich Abdullah mit Schüssen aus der zweiten Reihe in die Offensive ein und sorgte für den anfangs notwendigen zusätzlichen Druck auf die sprichwörtlich vielbeinige Abwehr der Gäste. Schließlich war es Pit in der 11. Minute vorbehalten, den Dosenöffner zu liefern. In der 18. Minute setzte sich Jafet im Strafraum-Gewusel auf engstem Raum durch und markierte entschlossen das 2:0 für die Platzherren. Fast zeitglich bewiesen die Trainer mit Envers Einwechslung ein gutes Händchen und brachten das entscheidende Momentum auf unserer linken Angriffsseite ins Rollen. Enver harmonierte auf links prächtig mit Aron und die beiden sorgten noch vor der Pause mit drei Toren zu einer mehr als vorentscheidenden 6:0 Führung, wobei wir beinahe Kaleabs Treffer zum zwischenzeitlichen 5:0 unterschlagen hätten. Kaleab hatte sich allerdings erst noch etwas einschießen müssen, nahm aber dann in der 33. Minute mit seinem starken linken Fuß Maß und vollstreckte.

Das muntere Scheibenschießen ging in der 2. Halbzeit zunächst weiter. Allerdings gönnten sich unsere Jungs ab dem 8:0 in der 47. Minute eine – mehr als verdiente – schöpferische Pause, die der Gegner zum Ehrentreffer nutzte. In der Endphase geriet die Partie dann endgültig zum Debakel für die Kickers, die mit einer 10:1 Packung von unseren Jungs nach Hause geschickt wurden. Neben den bereits Genannten konnten sich auf Maazin und Jassin in die Liste der Torschützen eintragen, die an diesem Tage allerdings vom Kapitän höchst selbst angeführt wurde. Jafet trug mit einer überragenden Leistung alleine drei Treffer zum Sieg bei - leider kein lupenreiner Hattrick, was aber der einzige Schatten an diesem sonnigen Tag für unsere C2 blieb.

 

Gerhard Hauck