E1+E2 Turniersieg in Spanien

Vom 6.-14.10.17 ging es für den gesamten 2007er Jahrgang auf die erste große Fahrt mit dem Bus zum Turnier nach Spanien. Ziel war der Ort Calella an der Costa Brava, welcher nach gut 15 Stunden Busfahrt erreicht wurde. Es fuhren insgesamt 55 Personen nach Calella mit, dabei alle 19 Spielerkinder, 27 Erwachsene und 9 Geschwisterkinder. Zunächst stand das Turnier im Vordergrund, an den zwei zusätzlichen freien Tagen gab es u.a. einen Ausflug nach Barcelona mit dem Highlight der Besichtigung des Camp Nou! 

Und es wurde so eine geile Woche, die allen noch nachhaltig in Erinnerung bleiben wird. Das Wetter war die ganze Zeit über traumhaft und das Hotel gut, der Strand samt Strandbar und die Einkaufsmeile in unmittelbarer Nähe. Überragend aber war die Stimmung und das Verhalten untereinander sowohl bei den Kindern als auch bei den Eltern, es wurde viel gefeiert und gelacht, die Bornheimer Fans sind dabei  gesangsmäßig sowohl beim Turnier als auch bei der Karaoke nachhaltig in Erinnerung geblieben. Wir waren wirklich eine große Bornheimfamilie!

Der Fairplay Gedanken beim Turnier, sowohl auf als auch neben dem Feld wurde dabei bei allen groß geschrieben.

Kurz gefasst: Liebe Eltern, Spielerkinder und Geschwisterkinder, vielen lieben Dank für die großartige Zeit, ihr wart so toll, dass es mit Worten kaum zu beschreiben ist!!!

Doch nun zum sportlichen: Wir traten mit der E1 und der E2 bei dem U11 Wettbewerb an, es gab zwei Vierergruppen, die beiden Gruppenersten bestritten dann das Habfinale, Spielzeit war jeweils 2*15 Minuten.

Die Spiele der E2

E2: 1:2 gegen Djuss Zidachiv (UKR)

Im 1. Turnierspiel ging es die ukrainische Mannschaft von Zidachiv. Vor stimmungsvoller Kulisse, beide Fanlager gaben ihre Fangesänge zum Besten, gingen die Bornheimer in der 5. Minute nach kurzer Abtastphase durch Milos nach feinem Pass von Jamal mit 1:0 in Führung. Danach gab es gute Aktionen von Fabio, der aber zweimal das 2:0 knapp verpasste. In den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit drückte die Ukraine und es war unserem starken Torwart Vincent zu verdanken, dass es bei der knappen Führung zur Halbzeit blieb.

Auch nach der Pause war zunächst die Ukraine besser, doch beste Chancen gingen knapp vorbei bzw. wurden von Vincent entschärft. Nach vorne gab es kurze Entlastungen durch Ruben, Levin und Milos, doch ab Mitte der 2. Halbzeit drehte das Spiel. Zunächst hielt Vincent (Engel Fußballgott) die Null wieder fest, doch in der 25. Minute fiel der verdiente Ausgleich, unser Torwart war machtlos. Und es kam noch schlimmer, zunächst hatten die Ukrainer mit einem Pfostenschuss noch Pech, doch 2 Minuten vor Schluss fiel noch der Siegtreffer für Zidachiv, kurz danach war die Partie verloren.

E2: 1:3 gegen SV RW Eimersdorf 1 

Im 2. Gruppenspiel gegen Eimersdorf 1, eine Saarlandauswahl, herrschte in den ersten Minuten eine Phase des Abtastens, der Gegner hatte leichtes Übergewicht. Nach 10 Minuten gab es Freistoß für den Gegner zentral an der Strafraumgrenze und mit einem platzierten Schuss ins lange Eck fiel das 0:1. Auch danach spielte Eimersdorf weiter nach vorne und war dem 0:2 näher. Doch kurz vor der Pause kamen unsere Jungs nach einem Foul an Jamal zu einer Freistoßchance, ebenfalls zentral vor der Strafraumgrenze. Eine identische Situation wie kurz zuvor auf der anderen Seite und Milos traf fast mit dem Pausenpfiff zum 1:1.

Doch auch nach der Pause war der Gegner druckvoller und es dauerte nur 2 Minuten bis nach einem Freistoß der gegnerische Stürmer frei zum Kopfball kam und zum 1:2 traf. Unsere Jungs versuchten zum erneuten Ausgleich zu kommen, doch die folgenden Ecken brachten nichts ein. Im Gegenteil, nach einem Konter fiel das 1:3 und das Spiel war damit entschieden. Die letzte gute Chance der Bornheimer durch einen Schuss von Milos parierte der Torwart. Damit ging leider auch das 2. Gruppenspiel verloren.

E2: 2:2 gegen Pineda FS (ESP)

Im letzten Gruppenspiel gegen die Gastgeber aus Pineda mussten die Bornheimer mit mindestens drei Toren Unterschied gewinnen, um noch theoretische Chancen auf das Erreichen des Halbfinales zu haben. Unsere Jungs waren sehr engagiert, kamen aber anfangs noch nicht zu großen Chancen. Die beste Gelegenheit hatten zunächst die Spanier, die nach 9 Minuten aber nur den Pfosten trafen. Im Gegenzug gab es Freistoß für die SGB von links und Milos erzielte mit einem herrlichen Treffer das 1:0. In der 13. Minute hatte Riccardo nach einer kurzen Eckenvariante die Chance zu erhöhen, doch der Ball ging knapp drüber, dann war Halbzeit.

Nach der Pause sahen die Fans dann die beste Phase der Bornheimer, Riccardo verpasste nach der schönsten Kombination des Spiels aus kurzer Distanz das 2:0. Nach 18 Minuten kam es wieder zu einer Freistoßsituation nach einem Foul an Fabio und wer sonst als Milos trat an und wieder traf er unhaltbar zum 2:0. Bornheim drängte nun weiter auf das nötige dritte Tor und die Offensive um Fabio, Jamal und Finn rackerte unermüdlich, die beste Gelegenheit hatte Finn, der nach 22 Minuten aber leider nur das Außennetz traf. Drei Minuten vor dem Ende gab es dann aber Ecke für Pineda und der Stürmer köpfte zum 2:1 ein. Bornheim warf nun alles nach vorne, das 2:1 reichte ja nicht, lief dann aber in einem Konter und musste kurz vor Ende noch das unglückliche 2:2 hinnehmen, Vincent im Tor war machtlos. Damit reichte es leider nur zum Spiel um Platz 5.  

E2: 0:1 im Spiel um Platz 5 gegen Skala Stryj (UKR)  

Die E2 trat in ihrem letzten Turnierspiel gegen die starken Ukrainer an, die nur per Losentscheid das Halbfinale verpasst hatten. Leider fiel gleich nach einer Minute nach einer Ecke das 0:1, ein Volleyschuss, der normalerweise vorbei gegangen  wäre, wurde zufällig noch vom Stürmer der Ukrainer abgefälscht. Auch danach war die Mannschaft von Stryj zunächst das bessere Team, es dauerte bis zur 8. Minute, ehe Finn den ersten Abschluss für die Bornheimer hatte. In der Folgezeit wurden unsere Jungs immer stärker, aber der gute Torwart konnte durch Milos Freistoß nicht bezwungen werden. In der 12. Minute kam es fast zu einem Eigentor der Ukrainer, doch kurz vor Überschreiten der Torlinie konnte der Abwehrspieler noch retten. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Nach dem Wechsel spielten die Bornheimer weiter nach vorne, kombinierten gut und zeigten die beste Leistung im Turnierverlauf. Und wieder hatten die Ukrainer Glück, der Torwart schoss bei einem Rettungsversuch Milos an, doch der Ball kullerte knapp am Tor vorbei. In der Folgezeit hatten sowohl Adrian nach Vorlage von Alexander wie auch Milos mit mehreren Freistößen den Ausgleich auf dem Fuß, aber entweder stand der Torwart oder ein Abwehrspieler im Weg. Die wenigen Möglichkeiten der Ukrainer wurden von Vincent entschärft. Doch letztlich wollte der durchaus verdiente Ausgleich nicht mehr fallen und unsere Jungs verloren etwas unglücklich mit 0:1 und beendeten somit das Turnier auf dem 6. Platz.    

Die Spiele der E1

E1: 4:2 gegen SV RW Eimersdorf 2 

Im 1. Spiel trat die E1 zum Duell gegen Eimersdorf 2 an. Der Gegner war zu Beginn aktiver und schon nach 2 Minuten gab es die kalte Dusche für unsere Jungs, die Abwehr war noch im Kollektivschlaf und es stand 0:1. Doch im direkten Gegenzug gab es Freistoß für uns von links und Pauls Freistoßflanke ging an Freund und Feind vorbei ins Netz zum 1:1, ein klarer Torwartfehler. In der Folgezeit zeigten die Bornheimer, frenetisch angefeuert vom Anhang, ihr gewohntes Kombinationsspiel, gute Chancen von Joni und Josh wurden aber zunächst noch vergeben. In der 10. Minute erzielte Josh nach tollem Pass von Joni die verdiente 2:1 Führung. Drei Minuten später pfiff der Schiedsrichter Freistoß für die SGB, Leo K. erhöhte mit einem Gewaltschuss auf 3:1. Doch noch war nicht Pause, der Gegner kam noch einmal nach vorne und schaffte mit einem Weitschussheber den Anschlusstreffer zum 3:2.

Nach der Pause hatte Eimersdorf sogar die Chance zum Ausgleich, doch Leo S. konnte den gefährlichen Schuss mit einer tollen Parade zur Ecke klären. Danach waren die Bornheimer wieder am Drücker und wieder einmal kam es zu einer Freistoßchance. Leo K. trat an, traf die Latte, der Abpraller kam zu Joni, der köpfte den Ball überlegt zu Amin und Amin traf mit einem satten Schuss in der 24. Minute zum 4:2. Doch das Spiel war noch nicht entschieden, Leo S. musste noch zweimal gut parieren, auf der anderen Seite hatten Joni und Paul noch Chancen, das Ergebnis zu verbessern. Schlussendlich blieb es beim verdienten 4:2 Sieg.

E1: 3:1 gegen Skala Stryj (UKR)   

Nachdem das 2. Gruppenspiel gegen die Moldawier von FC Stefan Cel Mare kampflos gewonnen wurde, da der Gegner nicht mehr auftauchte, ging es im letzten Gruppenspiel gegen die starken Ukrainer aus Stryj, die vor allem mit dem besten Torwart des Turniers und robuster Spielweise auffielen. Die Bornheimer legten los wie die Feuerwehr und überrollten die Ukrainer. Nach 2 Minuten erzielte Emil mit einem herrlichen Volleyschuss das 1:0, eine Minute später traf Leo K. zum 2:0, der Torwart war jeweils machtlos. Hinten spielte Dejan stark in der Abwehr und nach 7 Minuten fiel  fast das dritte Tor, doch Amin traf nur den Innenpfosten. Paul nach Freistoß von Amin knapp drüber (9. Min.) und Linus Schuss (12. Min.), der vom Torwart pariert wurde, waren die nächsten Chancen. Die Ukrainer kamen zunächst kaum zur Entfaltung, es war eine bärenstarke erste Halbzeit unseres Teams, die mit dem 3:0 in der 14. Minute durch Amin gekrönt wurde.

Nach der Pause war das Spiel etwas offener, nach eigener Ecke liefen die Bornheimer in einem Konter und es stand nach 21 Minuten nur noch 3:1. Anschließend sahen die Zuschauer wieder gute Offensivaktionen der Bornheimer, doch Schüsse von Paul, Emil und Amin wurden vom starken Torwart der Ukrainer entschärft. Hinten passte die Abwehr um Dejan weiter gut auf, gute Chancen wurden von ihm und Emil schon im Ansatz entschärft, so dass Leo S. nicht oft eingreifen musste. Es blieb letztlich beim starken 3:1, der Gruppensieg war perfekt!      

 

E1: 6:0 im Halbfinale gegen Djuss Zidachiv (UKR)

Das Halbfinale gegen die Ukrainer aus Zidachiv begann furios. Die Bornheimer spielten mit viel Druck nach vorne und nach einem langen Abschlag von Leo S. kam der Ball zu Josh, der schon nach 2 Minuten für die beruhigende 1:0 Führung sorgte. Kurze Zeit später gab es Freistoß, den Amin ausführte und Joni schoss per Hacke knapp vorbei. In der 5. Minute der nächste gefährliche Angriff, über Emil kam der Ball zu Joni, der querlegte zu Leo K. und dieser vollstreckte zum 2:0. Die Ukrainer kamen zu ihrer ersten Chance in der 6. Minute nach einer Ecke, der Abschluss ging knapp vorbei. Alle anderen Offensivaktionen unterband die die Abwehr um den starken Dejan schon im Ansatz. Nach vorne kombinierten die Bornheimer weiter stark, nach tollem Zuspiel von Leo K. traf Josh eiskalt im eins zu eins mit dem Torwart zum 3:0 nach 12 Minuten. Und es sollte noch besser kommen: Nachdem Leo S. einen Freistoß der Gegner stark hielt, erzielte wieder Josh im Gegenzug seinen dritten Treffer in diesem Spiel. Mit 4:0 ging es in die Pause, das Finale war zum Greifen nah.

Nach dem Wechsel gaben die Ukrainer mit einem Lattentreffer einen ersten Warnschuss ab. Doch danach zeigten die Bornheimer wieder schöne Spielverlagerungen und erspielten sich die nächsten Chancen, zunächst vergaben noch Joni und Paul. Die endgültige Entscheidung fiel dann mit einem Doppelschlag in der 21. und 22. Minute: Joni auf Pass von Josh und Paul auf Vorlage von Leo K. erzielten das 5:0 und 6:0. Der Jubel war groß beim Anhang („Finaaale, oh, oh, Finale…“), das Endspiel war erreicht. In den letzten Minuten passierte nicht mehr viel, die Bornheimer sparten etwas Kraft und es blieb beim tollen 6:0 Sieg!     

E1: 6:1 im Finale gegen SV RW Eimersdorf 1

Das Endspiel um den Copa Sant Vicenc begann zunächst feierlich mit dem Einlaufen der Spieler, dem Abspielen der Nationalhymne und Vorlesen der Mannschaftsaufstellung vom Stadionsprecher.

Die Anfangsphase gehörte der Saarländer Auswahl, schon in der 1. Minute gab es eine gute Chance, Leo S. klärte mit einer guten Abwehr zur Ecke, die dann von Dejan aus der Gefahrenzone geköpft wurde. Auf der Gegenseite kamen die Bornheimer nach 3 Minuten auch zum ersten Eckball. Getreten von Leo K. köpfte Joni den Ball an die Latte, von dort prallte der Ball zu Amin, der zum 1:0 einschoss. Kurz danach hatte Josh eine gute Gelegenheit, doch der Torwart hielt. Es war zunächst ein ausgeglichenes Spiel, aber auch die 2. Ecke der Eimersdorfer konnte diesmal Emil per Kopf klären. Im Gegenzug war wieder der Torwart gefordert, der den Schuss von Leo K. nach schöner Kombination über Emil und Joni parierte. In der 8. Minute fiel dann der Ausgleich: Nach einem Einwurf schoss der Stürmer an die Latte, von dort prallte der Ball zu einem weiteren Eimersdorfer Spieler, der aus dem Hinterhalt unter die Latte zum 1:1 abschloss. Danach gab es eine Phase ohne große Chancen, es ging hin und her, ehe kurz vor Ende der 1. Halbzeit die Bornheimer nochmal mehr Druck machten. Zunächst konnte Jonis Schuss zur Ecke abgewehrt werden, danach war es Amin, der mit einem tollen Weitschuss den Torwart zu einer Glanzparade zwang. Die nachfolgende Ecke in der 15. Minute wurde getreten von Amin und am langen Pfosten stand Emil, der zum viel umjubelten 2:1 Pausenstand traf.

Die 2. Halbzeit begann kurios, nach einem Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart trudelte der Ball nach einem Rückpass zum 3:1 ins Tor und von diesem Schock erholten sich die Saarländer nicht mehr wirklich. In der 18. Minute gab es zwar noch eine Chance zum Ausgleich, doch der Stürmer zielte über das Tor. Hinten ließ die Abwehr um Dejan dann nichts mehr anbrennen und nach vorne spielten die Bornheimer nun ihre ganze Klasse aus. In der 20. Minute erzielte Linus nach toller Vorlage von Josh das 4:1, „ Oh wie ist das schön…“ schallte es durchs Stadion. Vier Minuten später fiel die Entscheidung: Nach Flanke von Emil konnte der Torwart Jonis Schuss noch abwehren, doch Linus stand goldrichtig und staubte zum 5:1 ab. Weitere Chancen gab es durch Leo K. nach Freistoß und Joni nach Pass von Linus. Das letzte Tor in der 29. Minute erzielte wieder Linus, der Spieler der 2. Halbzeit, nach Pass von Paul mit einem lupenreinen Hattrick zum 6:1! Danach war Schluss und der Jubel bei Spielern und Fans grenzenlos, der Pokal war gewonnen!

Bei der feierlichen Siegerehrung am Abend wurde dann der Pokal überreicht und das Turnier mit einem schönen Feuerwerk beendet!

Danke an die Veranstalter für das schöne Event und die reibungslose Organisation!

 

E2: Vincent (Tor), Jamal, Ruben, Milos (4), Levin, Alexander, Adrian, Riccardo, Fabio, Finn

E1: Leo S. (Tor), Paul (2), Dejan, Josh (4), Leo K. (3), Amin (3), Emil (2), Joni (1), Linus (3)