C1: Pokalspiel gegen Königstein

Nur drei Tage nach dem Spiel in Karben, kamen, die in der Verbandsliga auf Platz 5. liegenden, Königssteiner nach Bornheim. Wer an diesem Abend auf die SG als Zuschauer kam, sollte dieses nicht bereuen, denn es kam, wie man es von solchen Spielen kennt, zu einem tollen nicht immer schönen Pokalfight unserer Bernemer Buben. Unsere Jungs waren gegen ein sehr spielstarken Gegner sehr definsiv eingestellt. Mit einem 5-4-1 System, und einem guten Torwart Max Sch., hielt man dem Druck von Anfang an stand. Mit einem aus ca. 40 Meter !!! sehenswerten Heber war es Emre Ü. in der 8. Min., der den zu weit aus seinem Tor stehenden Torwart überlistete. Den nun folgenden Sturmlauf der Gäste hielt unser Bollwerk stand. Kurz vor der Halbzeit war man nach einer Flanke dann nicht Aufmerksam genug und die Koenigsteiner erzielten das 1:1. Nach der Halbzeit machten die Gäste weiter Druck aber jegliche Bemühungen ein Tor zu erzielen wurden seitens unseres Teams vereitelt. In der 50. Min kam es zu einem Freistoß für die Gäste und auch hier waren unsere Jungs nach der Abwehr von Max Sch. nicht Aufmerksam genug und so fiel das 2:1 für Königstein. Wer nun dachte das wars sah sich getäuscht. Die nun etwas offensiver spielenden Bornheimer versuchten nun das 2te Tor zu erzielen was auch Nuri. B in der 61 Min. durch ein toll herausgespieltes Tor gelang. In den folgenden Minuten, war es auch Königstein anzumerken, dass sie ihrem hohen Tempo Tribut zollen mussten und so kam es nun auf beiden Seiten zu guten Torchancen. Durch die rote Karte von Omar F. in 68. Min verloren dann die Jungs aus Bernem etwas die Kontrolle über das Spiel und so war es dann wie es zu einem tollen Pokalspiel gehört: der letzte Schuss, in der letzten Sekunde auf das Bornheimer Tor das zum bitteren 3:2 für Koenigstein führte. „Ein tolles Pokalspiel von beiden Mannschaften. Koenigstein hat tolle Spielanlagen keine Frage, aber wie wir uns dagegen gestemmt haben. Einfach toll. Einen großen Unterschied der beiden Teams hab ich heute nicht gesehen. Eine gute Leistung von unseren Jungs. Unseren Matchplan toll umgesetzt. Leider ein bitteres Ende, so sind halt eben nun mal Pokalspiele, aber auch hier werden wir unsere Lehren daraus ziehen und am Samstag gegen Oberau alles geben um wieder auf die Siegerstrasse zu kommen.“ so Coach Sven Walzer.

Es spielten:
Max Sch. (TW) – 5 Abdullah G. – 6 Enver S. – 9 Mohamed A. (Nils) – 11 Omar F. – Florian G. -16 Nurullah B. – 19 Jonas H. – Emre Ü. (Amir) (Bilal) – 23 Fynn S. – 25. Isaac O.

Immer bereit waren:
Stefan K. (TW) – 2 Ammar – 3 Hicham B. – 10 Nils B. – 14 Amir A. – 17 Bilal M. – 17 Bilal M.