D1: 1:3 im Topspiel gegen Enkheim

Die D1 hatte heute mit Germania Enkheim einen der Favoriten der Liga zu Gast, beide Teams hatten bisher ihre zwei Begegnungen gewonnen.

Von Beginn an schenkten sich beide Teams auf den nassen Rasen nichts. Die Enkheimer agierten zu Beginn etwas zielstrebiger nach vorne, ohne aber gefährlich zum Abschluss zu kommen, die ersten Ecken brachten nichts ein. Die Abwehr der Bornheimer um Joni und Dominik stand gut, das Mittelfeld war zweikampfstark und arbeitete gut nach hinten mit. Die erste Gelegenheit hatte Bornheim als schnell von hinten raus über Paul zu Leo gespielt wurde, dessen Flachpass in die Mitte verpasste Tarik aber knapp. Joni verzog den Abschluss kurz darauf nach einer Ecke von Paul. Meistens stand aber auch die Dreierkette der Enkheimer sehr gut und ließ nicht viel anbrennen. Beide Mannschaften neutralisierten sich somit weitestgehend. Nach 20 Minuten musste Axel nach einer Ecke aufpassen als ein Enkheimer an den Ball kam, aber nicht genügend Druck hinter den Schuss brachte. Brenzlig wurde es für die Bornheimer kurz vor der Pause, als abermals nach einer Ecke ein Durcheinander vor dem Tor entstand, aber aus dem Gewusel heraus konnte kurz vor der Linie geklärt werden. Damit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine.

Nach der Pause sahen die Zuschauer zunächst das gleiche Bild. Die erste Chance bot sich Paul, dessen Schuss nach einer Ecke abgeblockt wurde, drei Minuten später zischte eine Flachschuss der Gäste knapp am Tor vorbei, im Gegenzug verpasste Leo nach einer Kombination über Joni und Paul das Tor. Nach 42 Minuten kam es zu einer guten Freistoßgelegenheit für Enkheim zentral kurz vor dem Strafraum und der folgende Schuss passte genau, die Führung für die Gäste war perfekt. Nur 2 Minuten später der nächste Schock für die Bornheimer: Nach einem unabsichtlichem Handspiel von Joni im Strafraum pfiff der Schiedsrichter Neunmeter, eine mehr als zweifelhafte Entscheidung. Der Enkheimer Spieler verwandelte sicher zum 0:2. Damit aber nicht genug, wiederum nur 2 Minuten später kam es zur fast identischen Situation wie beim ersten Gegentreffer, wieder Freistoß zentral vor der Strafraumgrenze und erneut schlug der Ball unhaltbar im Netz ein. Drei Standards, drei Tore waren somit die bittere Folge und spiegelten nicht den Spielverlauf wider. Die Bornheimer waren danach zunächst etwas kopflos, fingen sich aber wieder und probierten nochmal alles nach vorne zu werfen. Dies taten sie auch mit Erfolg, nach einem der ganz wenigen Abwehrfehler der Gäste legte Paul auf Jamal quer, der schob den Ball zum 1:3 ein (53.). Zu mehr reichte es heute gegen die starken Enkheimer, die mit einem Lattentreffer kurz vor Ende der Partie die letzte Chance hatten, aber nicht mehr.

Fazit: Die Bornheimer zeigten heute eine defensiv gute Leistung, konnten sich aber offensiv zu selten durchsetzen. Chancen waren auf beiden Seiten aufgrund der guten Abwehrleistungen beider Teams Mangelware, die guten Standards der Gäste entschieden letztlich die Partie zu Gunsten der Enkheimer.

Nächsten Sonntag geht es in den Ostpark zur FFC Olympia, die bisher noch ohne Punktgewinn am Ende der Tabelle stehen.

Es spielten: Axel, Joni, Leo, Alexander, Ruben, Emil, Paul, Adrian, Dominik, Tarik, Jamal (1), Riccardo