D1: 2:2 nach Rückstand gegen Oberrad!

Am heutigen Sonntag traf unser Team auf die zweite Vertretung von Oberrad, die wieder mit einigen Gruppenligaspielern antraten, was diesmal allerdings erlaubt war, da es noch kein Gruppenligaspiel in 2020 gab. Somit war klar, dass es eine schwere Aufgabe für uns wird.

Unser Team ging etwas abwartend ins Spiel, den besseren Spielaufbau und das dominantere Spiel zeigten die Oberräder. Trotzdem gab es nach einer Ecke und dem darauf folgenden Konter eine erste Gelegenheit für uns, doch ein Oberräder Spieler konnte die Hereingabe von Leo zum eigenen Torwart klären. Kurz darauf wurde im Mittelfeld den Gästen zu viel Platz gelassen und durch den tollen Pass genau in die Schnittstelle der Abwehr kam der Stürmer frei zum Abschluss, Benni hielt zunächst toll, doch der Nachschuss saß und es stand 0:1 (6. Minute). Die große Chance zum Ausgleich hatte nach 10 Minuten Jamal, der aber in der Mitte freistehend nicht mehr an den Ball kam, der Nachschuss von Ruben ging drüber. Dies sollte es aber an gefährlichen Offensivaktionen von unseren Jungs gewesen sein. Insgesamt gingen die Bornheimer im ersten Abschnitt nicht energisch genug in die Zweikämpfe, Oberrad war überlegen und kreierte Chancen. Einen Abschluss aus dem Mittelfeld konnte Benni ebenso abwehren wie nach einem Fehler im Aufbauspiel den anschließenden gefährlichen Schuss zur Ecke. Doch nach 19 Minuten war er wieder machtlos, Oberrad hebelte mit einem schönen Doppelpass im Mittelfeld die gesamte Abwehr aus und erzielte das 0:2. Kurz vor der Pause rettete nochmal Benni nach einem Freistoß ins obere Eck und es ging mit einem 2 Tore Rückstand in die Pause, mit dem die Bornheimer noch ganz gut bedient war.

Nach der Halbzeit zeigte sich ein etwas anderes Bild, die Kabinenansprache hatte offenbar gewirkt. Die Bornheimer zeigten sich aggressiver in den Zweikämpfen, von denen sie nun auch mehr gewannen und es somit schafften, die Oberräder vom eigenen Tor weiter weg zu halten. Iwan über rechts sorgte für Akzente und Tarik spielte weiter vorne, was seinen Qualitäten zu Gute kam. Auch die linke Achse um Leo und Paul setzte sich mehr durch, im Mittelfeld sorgten Matti und Ruben für Stabilität. Die erste Chance hatte Jamal mit einem Schuss, der aber noch zu unplatziert war. Nach 45 Minuten setzte sich Tarik nach klugem Pass von Joni bis zur Grundlinie durch und holte einen Eckball heraus. Diesen, getreten von Leo, verwandelte Paul mit einer sehenswerten Direktabnahme unter die Latte zum Anschlusstreffer, ein Treffer der Marke Tor des Monats. Oberrad war zu diesem Zeitpunkt nur mit einigen Standards gefährlich, die aber letztlich nichts einbrachten. Auf der Gegenseite spielten die Bornheimer nun richtig guten Fußball, nach Kombination über Paul und Tarik traf Leo nur das Außennetz, kurze Zeit später schoss Tarik knapp übers Tor. Nach 53 Minuten aber hatte Oberrad die Entscheidung auf dem Fuß, doch Benni hielt sein Team im eins gegen eins gegen den Stürmer im Spiel. Auf der Gegenseite ging Leos Flachschuss knapp vorbei. Die Bornheimer warfen nun nochmal alles nach vorne und kurz vor Ende gab es Freistoß von halb rechts nahe des Strafraums. Leo trat an und der ansonsten gute Torwart ließ den nicht sonderlich hart geschossenen Ball nach vorne abprallen, dort stand Matti, der aus fünf Metern zum vielumjubelten Ausgleich traf (60.). In der dreiminütigen Nachspielzeit wurde es nochmal turbulent, die Bornheimer wollten nun noch mehr, kassierten aber einen Konter und der Stürmer der Oberräder stand, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position, frei vor Benni, verzog aber knapp. Ein letzter Freistoß für die Gäste von der Mittellinie ging an die Oberkante der Latte, dann war Schluss und Bornheim konnte sich über den einen Punkt sicher mehr freuen als die Oberräder.

Fazit: Die Bornheimer zeigten vor allem nach dem Anschlusstreffer gegen eine starke Oberräder Mannschaft viel Moral und auch ein gutes Spiel und kamen zum Schluss zwar etwas glücklich, aber nicht ganz unverdient noch zum Ausgleich. Nächsten Sonntag geht es zum Riedberg, dort wollen sich unsere Jungs für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Es spielten: Benni, Alexander, Dominik, Joni, Leo, Paul (1), Ruben, Tarik, Iwan, Jamal, Matti (1)