D1 begeistert: Sieg gegen Tabellenführer FSV

(Fotos von Katharina Widdra)

Sonntag, 03. Mai 2015

SG Bornheim – FSV Frankfurt   2:1 (1:0)

Für das Spiel gegen den Tabellenführer vom Bornheimer Hang hatte sich unsere Mannschaft heute reichlich vorgenommen – das war von der ersten Minute an zu spüren. Schließlich war der FSV im Hinspiel, als unser Team beim 1:5 recht chancenlos war, die einzige Mannschaft der Liga, der Bornheim klar unterlegen war. Alle anderen Partien dieser Saison konnte unser Team entweder auf Augenhöhe oder überlegen gestalten.

Das Spiel begann furios: schon nach 30 Sekunden hätte es 1:1 stehen können. Erst zwang Arul den Gästekeeper zu einer Glanzparade, im Gegenzug traf ein FSV-Spieler aus spitzem Winkel den Außenpfosten. Allerdings sollte dieser Schuss für die gesamte erste Halbzeit die einzige Tormöglichkeit des FSV bleiben, denn Bornheim zeigte in den ersten 30 Minuten eine absolute Topleistung. Durch ein äußerst aggressives und konsequentes Pressing wurde das Kombinationsspiel der Gäste im Keim erstickt. Immer wieder gelang es Bornheim auf diese Weise den Ball weit in der gegnerischen Hälfte zu erobern. Die Bornheimer Führung in der 23. Minute war daher nur die logische Konsequenz: Simo eroberte auf dem rechten Flügel den Ball, flankte hoch in der 16er, Tom verlängerte mit dem Kopf, so dass Josh aus acht, neun Metern volley zum Abschluss kam. Sein Schuss landete am Pfosten, sprang von dort Tom vor die Füße, der aus kürzester Distanz abstaubte. Mit dieser knappen, aber verdienten 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Bornheim die Führung sogar noch ausbauen: Arul verwandelte einen klasse getretenen Eckball direkt. Trotz dem Zwei-Tore-Rückstand kamen die jahrgangsjüngeren Gäste nun langsam besser ins Spiel, denn Bornheim musste nun dem extrem laufintensiven und kräftezehrenden Pressing der ersten Halbzeit Tribut zollen. Das Spiel verlagerte sich zusehends in die Bornheimer Hälfte und der FSV kam nun auch zu einer Reihe guter Chancen, doch Soleiman spielte heute eine bärenstarke Partie und ließ die Gästestürmer mit einigen Glanzparaden schier verzweifeln. So dauerte bis zur 58. Spielminute, ehe dem immer stärker drängenden FSV doch noch der Anschlusstreffer gelang. Bis in die Nachspielzeit musste der Bornheimer Anhang noch zittern und bei zwei, drei Gäste-Chancen tief durchatmen, ehe der Sieg über den Tabellenführer unter Dach und Fach war. Der Schlusspfiff des Schiedsrichters wurde von lautem Bornheimer Jubel übertönt.