D1: Starkes 2:1 gegen den direkten Verfolger Sportfreunde

Am heutigen Samstagnachmittag waren die Speuzer zu Gast bei uns auf der Anlage. Die Sportfreunde reisten mit der Empfehlung von 9 Pflichtsiegen in Folge an und lagen punktgleich mit den Bornheimern auf Platz 4.

Wie erwartet entwickelte sich von Beginn an ein enges Spiel. Beide Teams neutralisierten sich in den ersten 10 Minuten weitestgehend, die Abwehrreihen dominierten. Einen ersten schönen Pass von Ruben erreichte Paul nicht, da der Torwart der Gäste gut mitspielte, auf der anderen Seite bügelte Dominik einen Fehler im Mittelfeld gut aus, der Nachschuss ging vorbei. Nach 15 Minuten nahm das Spiel Fahrt auf und die Bornheimer konnten mit dem ersten guten Angriff gleich die Führung erzielen: Leo war über links durch, flankte nach innen, der Torwart rettete vor Paul, aber nicht entscheidend, denn aus dem Hinterhalt kam Emil und schoss den Ball ins Tor. Kurz darauf war es wieder Leo, der sich bis zur Grundlinie durchsetzte, zu Joni passte, der den Ball aber nicht voll traf und damit weit am Tor vorbeizielte. Auf der Gegenseite hatten die Speuzer nach 19 Minuten die Chance zum Ausgleich, doch Axel konnte den Schuss aus spitzem Winkel parieren. Dann war es Pauls Flanke, die Jamal fand, dessen Schuss wurde aber abgeblockt, der Nachschuss von Leo wurde gehalten. Die Abwehr der Bornheimer stand sehr sattelfest, Alexander und Dominik ließen nichts anbrennen, das zentrale Mittelfeld um Ruben und Joni gewann viele Zweikämpfe, auf den Außen setzten Emil und Leo immer wieder Akzente. Einmal kamen die Sportfreunde noch gefährlich vor das Tor, aber wieder konnte Axel den Schuss aus spitzem Winkel entschärfen. Fünf Minuten vor der Pause konnte unser Team zum zweiten Mal jubeln: Emil setzte sich auf rechts durch, seine Flanke prallte von Leo und dem gegnerischen Torwart zu Paul, der trocken zum 2:0 vollendete. Dann pfiff der Schiedsrichter, der die Partie sehr kleinlich leitete, aber seine Linie dabei konsequent durchzog, zur Pause.

Nach der Pause mussten wir den Torwart wechseln, Axel hatte sich am Knöchel verletzt, dafür stand nun Benni im Tor. Vorne sorgte nun Adrian, der für Jamal ins Spiel kam, für Belebung. Die Gäste waren zunächst etwas besser im Spiel, hatten einige Freistöße und Ecken, die aber nichts einbrachten. Die Bornheimer versuchten nach Ballbesitz schnell aus der Abwehr zu kontern, was in der 38. Minute gut klappte, Emil spielte nach Ballgewinn zu Paul, der Tempo aufnahm und dessen Schuss der Torwart zur Ecke lenken konnte. Eigentlich hatten die Bornheimer das Spiel ganz gut im Griff, doch plötzlich gab es Neunmeter: Ein Spieler der Gäste drehte sich im Strafraum geschickt um Alexander, der diesen zu Fall brachte und beim fälligen Strafstoß hatte Benni keine Chance, es stand nur noch 2:1 (40.). Aber unsere Jungs zeigten sich nicht geschockt und spielten konzentriert weiter. Nach 46 Minuten gab es die große Chance, den 2 Tore Abstand wieder herzustellen: Adrian lief nach tollem Pass von Joni aus dem Mittelfeld alleine auf den herauseilenden Torwart zu, spitzelte den Ball dann aber ganz knapp am Tor vorbei. Eine kuriose Szene ereignete sich dann zwei Minuten später. Einen eigentlich verunglückten Pass von Ruben in die Spitze zu Paul ließ der Torwart durch die Hände gleiten, aber der Ball kullerte an den Pfosten. Erneut Adrian, der am Torwart scheiterte, sowie Paul mit einem schönen Heber knapp drüber, hatten die nächsten Gelegenheiten. So stand es aber weiterhin nur 2:1 und die Fans mussten weiter zittern, zumal die Bornheimer ab der 50. Minute nach einer Zeitstrafe für Leo 5 Minuten lang in Unterzahl spielen mussten. Aber die Bornheimer kämpften aufopferungsvoll und ließen nicht mehr viel zu. Die wenigen Versuche der Gäste, die aufs Tor kamen, waren eine sichere Beute für Benni. Nach 3 Minuten Nachspielzeit, in der Paul nach einer Ecke von Leo noch eine gute Kopfballchance hatte, pfiff der Schiedsrichter unter großem Jubel der Bornheimer dann endlich ab.

Fazit: Die Bornheimer zeigten heute eine tolle Leistung, gewannen hochverdient gegen den direkten Konkurrenten und festigten den dritten Platz. Die beiden Spitzenteams gewannen dieses Wochenende denkbar knapp, jeweils kurz vor Spielende. Nächsten Sonntag reist unsere Mannschaft nach Oberrad zum letzten Vorrundenspiel, das wird nochmal ein schweres Aufgabe.

Es spielten: Axel, Benni, Alexander, Dominik, Joni, Leo, Emil (1), Paul (1), Jamal, Ruben, Adrian