Über die Mannschaft

Die SG Bornheim 1945 e.V. Grün-Weiss meldete erstmalig zur Saison 2018/2019 eine Futsal-Herrenmannschaft im Ligabetrieb an. Aus einer Kooperation des Rotarier Club Frankfurt, der SG Bornheim 1945 e.V. Grün-Weiss und dem IFZ Frankfurt (Internationales Familien Zentrum) entstand Anfang 2016 das Projekt „FAST ACTION – Sport- und Teilhabe“. Dieses Projekt machte sich zur Aufgabe, eine Gruppe von 18 unbegleiteten geflüchteten Jugendlichen, die überwiegend in Afghanistan, Iran und Syrien beheimatet waren, über den Sport bei ihrer Integration behilflich zu sein. Das Motto: „Wir bringen Geflüchtete und Einheimische zusammen – Sport braucht keine Sprache“. Koordinatorin dieses Projektes war Ute Kowalski. Zweimal die Woche trafen sich die Teilnehmer dieses Projekts auf dem Sportplatz der SG Bornheim zum Fußballspielen und einem anschließenden gemeinsamen Essen im KiFaz.
 Aus dieser Gruppe schafften fünf Jugendliche fußballerisch den Sprung in verschiedene Mannschaften der Jugendabteilung. Einer dieser fünf – Mostafa Sadeghi (im Bild unten rechts) – wollte eigentlich lieber das spielen, was er in seiner Heimat spielte – Futsal. Aus diesem Wunsch, etlichen Gesprächen und viel Organisationstalent entstand 2018 Bornheims erste Futsalmannschaft.
 Der Kader umfasst aktuell 16 Spieler, die allesamt auch Mitglied des Vereins sind. Trainiert wird zweimal wöchentlich in einer Turnhalle am Riedberg.
 Finanziell unterstützt wurde das Futsal-Team bisher von Matchball Sportshop und dem Projekt Skyline Soccer.