Rückschlag für C1: 4:6-Niederlage bei Rot-Weiß

Samstag, 26. November 2016

SG Rot-Weiß Frankfurt II – SG Bornheim   6:4 (4:2)

Aufgrund eines krankheitsbedingtem Ausfalls mussten unsere Trainer heute unsere in den letzten drei Spielen so stabil agierende Viererkette umbauen. Und das Blöde: leider war mit dieser Umstellung auch die Stabilität weg. Es waren noch keine 180 Sekunden gespielt, da lag unsere Mannschaft schon 0:2 zurück. In den ersten 20 Minuten glich die Bornheimer Abwehr oftmals einem aufgescheuchten Hühnerhaufen. Für die Rot-Weiß-Stürmer war es viel zu einfach die Bornheimer Abwehrspieler zu überlaufen und in den 16er einzudringen. Sage und schreibe 0:4 lag unsere Mannschaft nach nicht mal 20 Minuten zurück. So wie sich unser Team in diesen Anfangsminuten präsentierte, musste einem angst und bange werden, wie hoch die Niederlage heute wohl ausfallen würde.

Doch dann – als das Spiel eigentlich schon verloren war – fand Bornheim dann langsam ein wenig besser ins Spiel. Die Abwehr fing sich und in der Offensive konnte sich Bornheim nun selbst erste Torchancen erspielen, von denen Mateo zwei nutzen konnte. Mit 2:4 ging es in die Pause. In der Bornheimer Kabine dürfte es recht laut zugegangen sein, denn vor allem die Leistung in den ersten 20 Minuten war absolut indiskutabel.

Die zweite Halbzeit plätscherte dann recht lange so dahin, ohne dass sich beide Mannschaften gute Tormöglichkeiten herausspielen konnten. Das änderte sich erst mit einem wunderschönen Solo von Jannis, der wie ein Slalomfahrer durch vier gegnerische Abwehrspieler hindurchtanzte und souverän zum 3:4 abschloss. Auf einmal sah es so aus, als könne Bornheim das Spiel trotz des katastrophalen Spielbeginns vielleicht noch drehen. Diese Hoffnung hielt allerdings gerade mal 60 Sekunden – praktisch im Gegenzug gelang der jahrgangsjüngeren Mannschaft von Rot-Weiß der fünfte Treffer – das Spiel war entschieden. Dass auf beiden Seiten jeweils noch ein weiterer Treffer fiel, war letztlich nur noch Nebensache.

Tore: 1:0 (1. EM) / 2:0 (3.) / 3:0 (12.) / 4:0 (18.) / 4:1 Mateo (21.) / 4:2 Mateo (25.) / 4:3 Jannis (53.) / 5:3 (54.) / 6:3 (66.) / 6:4 Turgay (67. EM)